Latest

Blog Detail Title

Short Content Here

by Author Name

Date Published

Want more amazing things?

Subscribe to thepulse newsletter

Hotels, Hospitality Tech Leaders

INTERVIEW mit Stephen Willms, Serviced Apartment Consultant and Gastro-Projektentwickler

Alicia Wahlberg November 19, 2020

Stephen Willms, Entwickler & Berater für Gastronomie und Serviced Apartments qpartments, sprach im Rahmen unserer Serie "10 Fragen" mit apaleo. Stephen gibt einen Einblick in sein neues Projekt und in die Arbeit mit apaleo.

stephen.willms

Wir stellen Stephen vor, Berater und Außergewöhnlicher:

apaleo: Hi Stephen, erzähle uns etwas über Dich. Was hat dich in die Hotellerie gebracht?

Stephen Willms: Ich habe ursprünglich mal Sportwissenschaften und Biologie studiert, habe dann aber während des Studiums zusammen mit meiner jetzigen Frau und ihrem Bruder ein Restaurant eröffnet. Nach ein paar Jahren haben wir dann das zweite Restaurant eröffnet, wobei ich mich immer mehr auf Brandbuilding und Konzeption fokussiert habe. Irgendwann ist dann ein großes lokales Immobilienunternehmen auf mich zugekommen und hat mich gefragt, ob ich mir vorstellen könnten, ein Konzept für Serviced Apartments zu entwickeln. Das fand ich spannend und hab’s gemacht – daraus ist qpartments entstanden!

a: Und wie verhält es sich mit deinen Serviced-Apartments und Restaurants?

S: Die Restaurants machen meine Frau und mein Schwager inzwischen hauptsächlich, ich habe mich da weitestgehend rausgezogen und konzentriere mich jetzt auf qpartments und seit neusestem auch auf apaleo! Trotzdem nutzen wir natürlich auch die sich bietenden Möglichkeiten des Crossmarketings. Während des ersten und nun auch des zweiten Lockdowns haben wir der Restaurants auf Lieferservice umgestellt und bewerben das z.B. auch über unsere iQ-Tabs von Betterspace in den Apartments und in unserer Gäste-Webapp von Code2Order.

a: Zur Zeit hast Du mehrere Projekt gleichzeitig unter einem technischem Schirm; wie flexibel bist Du bei der Integration von neuen Objekten?

S: Im Moment bin ich mit qpartments und apaleo ganz gut ausgelastet. Ich berate nebenher noch ein spannendes Serviced Apartments-Projekt in Wilhelsmhaven, das ist aber noch sehr früh in der Planungsphase. Daneben bleibt dann nicht mehr viel Zeit 😊 

a: Was war der ausschlaggebende Punkt, Dich für apaleo zu entscheiden?

S: Ich war von Anfang an vom Open-API-Konzept überzeugt. Die Möglichkeit von jedem Device aus auch mobil auf das PMS zuzugreifen, dazu die Möglichkeit über die Payment-Integration und den Lock-Connector von Abitari im Prinzip alles auch „on the fly“ zu managen war damals schon wegweisend. Ich habe dann Martin Recihenbach auf der InterNorga in Hamburg persönlich kennengelernt und war von der Vision und dem Drive hinter apaleo sofort „angefixt“. Seitdem sind viele Dinge noch einfacher und noch nahtloser geworden und es ist eine sehr spannende Aufgabe nun Teil dieser Entwicklung zu sein!

a: Wie war der Onboarding-Prozess für Dich und Dein Team am Anfang mit apaleo?

S: Da das Team im Prinzip nur aus mir als „Operating Consultant“ und dem zuständigen Accountant der Betreiberfirma besteht war das onboarding ziemlich schnell erledigt – ich hatte mich zum Zeitpunkt des commitments ja schon eingehend mit apaleo befasst (und Martin und Benni mit Mails genervt 😉 ). 

a: Abgesehen von apaleo, was ist Deine Lieblingshoteltechnologie? 

S: Das ist schwer zu beantworten. Das wirklich spannende, innovative entsteht aus den Integrationen. Als wir mit qpartments gestartet sind waren viele Integrationen entweder noch gar nicht vorhanden oder noch nicht sehr weit fortgeschritten. Heute können Anbieter wie Code2Order eine komplett digitale Gästereise inklusive Zahlungsverarbeitung über apaleo payments und digitaler Schlüsselausgabe z.B. mit 4suites darstellen - check in und check out mobil am Smartphone und die Rechnung kommt auch automatisch per Mail. Das ist Zukunft!

a: Vor dem COVID-19 Hintergrund, welche technologischen Veränderungen hast Du vorgenommen? Wie war es Dir möglich, operativ erfolgreich zu sein, trotz der allgemeinen Einschränkungen?

S: Wir waren im Prinzip schon vor Corona weitestgehend „staff free“, daher mussten wir nicht allzu viele Anpassungen vornehmen. Trotzdem hat Corona nochmal unterstrichen, wie essentiell ein gut durchdachtes und vor allem gut integriertes tech stack in der Hotellerie ist!

a: Wo siehst Du die Hotellerie in den kommenden Jahren?

S: Ich glaube, wir werden einen großen Shift sehen, weg vom klassischen Hotel hin zu Serviced Apartments. Was AirBnB begonnen hat verfolgen nun Player wie Limehome und COSI mit ihrer jeweiligen eigenen Visionen – und das extrem erfolgreich! Ich denke, dass „living as a service“, also die Vermietung von Serviced Apartments auch für mehrere Jahre  an Bedeutung gewinnen wird. Grundsätzlich denke ich es wird  eine noch stärkere Segregation von Leisure- und Businesskonzepten geben.

a: Welche Botschaft hast Du für die Serviced-Apartment Branche, um diese schwierigen Zeiten jetzt und nach COVID-19 zu überstehen?

S: Die Serviced Apartments Branche hat von Anfang an gute Voraussetzungen gehabt, die COVID-19-Krise gut, oder zumindest besser als klassische Hotels zu überstehen, weil sie in der Regel insgesamt jünger und digital besser aufgestellt sind. Gute Hygienekonzepte in Kombination mit ein gutes Tech Stack, das kontaktlose Gästereisen ermöglicht sind auf jeden Fall eine gute Basis!

a: Zu guter Letzt, wenn du einen Superhelden einstellen könntest, welcher wäre dies und warum?

S: Das ist einfach: Batman. Ein Milliardär mit Hang zu technischen Spielereien – wer könnte besser passen? 😊

 

Sie können Stephens Restaurants in Oldenburg besuchen:

Glut & Wasser, Kleine Burg

Alicia Wahlberg

Posted by

Alicia Wahlberg
Alicia found a passion for helping others succeed and learn, which had led to move from an Operations Manager into a focus on People and Culture. She has a focus on diversity and intercultural behavior with a history of excellent customer service through active listening, creativity through strategic problem solving, team leadership, and international networking. Her favorite part of the job is finding new team members and matching them to the role of their lifetime.
Comments

RECENT ARTICLES

by Martin Reichenbach

04/14/2021

4 Must-Haves for a Hotel Tech Stack Ready to Recover in 2021

During the COVID-19 crisis, technology has undoubtedly enabled us to stay safe, connected, stimulated, and productive in a way that would have been ...

by Alicia Wahlberg

03/9/2021

apaleo origin stories: get to know Vasily Geyer

Our people make apaleo and its culture pretty darn unique. So, here's a chance to get to know them! We chatted with Vasily Geyer, our Backend Guru. He told us ...

by Alicia Wahlberg

01/17/2021

apaleo origin stories: get to know Stephen Willms

Our people make apaleo and its culture pretty darn unique. So, here's a chance to get to know them! We chatted with Stephen Willms, our Lord of Onboarding. He ...

WANT MORE AWESOME THINGS TO READ?

Subscribe to thepulse newsletter for:

  • The coolest industry stories and research
  • Sweet innovations from our app community
  • Secret invites and special offers
By entering your email you expressly consent to letting us use your email address to send you our newsletter and other relevant stuff.