Demo buchen

Latest

Blog Detail Title

Short Content Here

by Author Name

Date Published

Knowledge

In nur 3 Tagen zum neuen System … Die unglaubliche Erfolgsstory der Zetter Group

Carsten Hennig November 1, 2021

Stellen Sie sich einmal vor: Sie als Hotelier übernehmen ein neues Haus, haben sich in die Vorbereitungen reingekniet und arbeiten auf eine erfolgreiche Wiedereröffnung hin. Monate an Planung, Arbeit und allerlei Ressourcen sind vergangen und Ihr Team hofft auf einen glanzvollen Start … nur just am Tag der Wiedereröffnung kommt Enttäuschung auf: Alles bleibt hinter den Erwartungen zurück. Übrig bleiben Verluste und Verzögerungen. 

Allzu bekannt sind solche Erfahrungen für Liutauras Vaitkevicius, Geschäftsführer bei The Zetter GroupDie Unternehmensgruppe ist für ihr außergewöhnliches Hotelkonzept bekannt; ihre Boutiquehotels mit besonderem Charakter genießen einen herausragenden Ruf. Bei den Zetter Hotels achtet man auf das kleinste Detail und bietet den Gästen außergewöhnliche Erlebnisse, was sie von anderen Hotels unterscheidet.  

Agiles Danken für einen Durchstart in ganz Europa 
Im ersten Jahresquartal gab die Zetter Group bekannt, von Protel, einem der führenden Legacy Property Management Systeme (PMS), zur offenen Hotelplattform apaleo zu wechseln.  

Kurzer Rückblick: Kurz nach der Übernahme der Zetter Group im März dieses Jahres machten die Investoren Siggis Capital (beauftragte Vermögensverwalter) und Orca Holding publik, die Marke Zetter Townhouse in europäischen Metropolen wie Madrid, Amsterdam und Paris zu etablieren. Um das weitere Wachstum zu unterbauen, wurde eine neue IT-Basis für den Betrieb der Zetter Hotels, Townhouse Clerkenwell und Townhouse Marylebone, gesucht.   

Hauptziel für die Gruppe und oberste Priorität in diesem Jahr waren die Digitalisierung und Automatisierung der Betriebsabläufe in den Häusern, um die Alltagsroutine reibungslos zu gestalten und den Gästen ein optimales Erlebnis zu bieten.  

“Wir haben mit verschiedensten PMS Erfahrungen gemacht und wissen, welches am besten ist”, kommentierte Arnold Linares, Group Revenue & Distribution Manager der Zetter Group. “Wir wussten, um den Betrieb ankurbeln und die bestehende Marke weiterentwickeln zu können, müssen wir von herkömmlichen Anbietern wie Protel oder Opera weg, da diese Legacy Systeme gerade bei Migrationen mehrere Monate an Zeit benötigen. Da geriet die Einrichtung unseren neuen Tech Stack mit apaleo schnell und problemlos.”  

 

Seymours Parlour 1-min-min
The Zetter Hotel, London

 

Die Wahl der passenden Betriebssysteme 
Zuvor hatte das Team viel mit telefonischen Abstimmungen, Haftnotizen, Ausdrucken und Checklisten von einem Legacy PMS arbeiten müssen. Das war alles ineffizient, verleitete zu vielen Fehlern und gipfelte oft in Missverständnissen, Datenverlusten und Verzögerungen. Das Team drängte darauf, endlich mehr Abläufe zu automatisieren und somit ihre Arbeitsabläufe zu verbessern. 

Im Folgenden erklären Liutauras und Arnold, warum sie sich bei der Zetter Group just zum Zeitpunkt der Übernahme dazu entschlossen, mehr Prozesse in den Häusern zu digitalisieren und zu automatisieren: 

“Ohne das richtige System im Hintergrund fällt der gesamte Betrieb auseinander. Wir haben viele neue Häuser übernommen und jedes Mal gibt es drei Haupthindernisse zu überwinden: Das erste hat mit dem Gebäude und allen Mobilia zu tun. Zweitens müssen sie ein Team formen, was die Marke repräsentiert. Und drittens benötigen sie die passende Technologie, die die Servicequalität unterstützt”, bringt es Liutauras auf den Punkt. Und weiter: “Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Übernahme der Immobilien und das Teammanagement weitgehend nach Plan verläuft. Wenn es jedoch um die Technologie und alltäglichen Abläufe geht, treten häufig Probleme auf, die zu unerwarteten Verzögerungen führen. Während des gesamten Onboardings bei apaleo trat sich einmal ein solcher Rückschlag auf. Im Gegenteil: Wir konnten die Systemmigration im Rekordtempo durchziehen, ohne dass wir jemanden von apaleo vor Ort haben mussten.” 

  

Es ist an der Zeit, sich oft veralteten System zu trennen: komplette Migration in nur 3 Tagen 
Die Übernahme der 2005 gegründeten Zetter Group passierte zu einer Unzeit, als alles sehr unsicher war. Einige sahen die Coronapandemie als große Belastung an, aber mit der Zuversicht der sehr erfahrenen Orca Holding fasste das Zetter-Team den Mut, die vorübergehende Schließung der Häuser für die Einführung der apaleo Plattform zu nutzen.  

“Mit apaleo dauerte die komplette Migration noch nicht einmal drei Tage - für alle Häuser. Wir haben uns von Protel verabschiedet, weil solche älteren Systeme nicht mehr weiterentwickelt werden und in der Vergangenheit steckengeblieben sind. Wir dagegen wollen Innovationen vorantreiben und keineswegs in der Vergangenheit zurückbleiben oder daran gehindert werden, flexibel zu bleiben und uns weiter zu entwickeln”, so Arnold. 

Liutauras gibt auch zu bedenken, dass es eine Reihe an älteren PMS gibt, die versuchen sich anzupassen und mit verbesserten Produkten und Cloud-Services zu punkten. Jedoch halten er und sein Team diese PMS angesichts der rasanten Veränderungen in der Hotellerie für nicht praktikabel. “Die traditionellen PMS entwickeln sich nicht so rasch wie wir. Aber wir finden, dass sich apaleo dagegen schnell weiterentwickelt und den Entwicklungen in der Branche sogar voraus ist.” 

Arnold dazu: “Es gibt viele Branchenexperten, die seit zwanzig oder dreißig Jahren daran gewöhnt sind, dass es immer die gleichen PMS auf dem Markt gibt. Aber bei diesen Legacy Systemen kann man nicht einmal simple Updates einfach mal so durchführen. apaleo dagegen bringt jeden Monat neue Updates mit sich – das sich etwas ganz anderes.” 

 

Zetter Hotels & Co Stack (final draft)

The Zetter Group Tech Stack

 

Idealer Tech Stack für jedes Haus der Marke 
“apaleo ist das Herzstück unseres Tech Stack. Wir haben endlich das Gefühl, unser eigenes Tech Stack ausbauen zu können und vieles ausprobieren zu können, ohne großes Risiko. Uns das gefällt uns sehr”, so Arnold. 

Neben den Cloud-Services nutzt die Zetter Group die Vorteile des apaleo Store beim Ausbau eines idealen Zech Stack. Dazu gehören diese Apps: 

CODE2ORDER - Managementsystem für die digitale Guest Journey, mit der das Zetter-Team mit dem Gast vor der Ankunft und während des Aufenthalts kommuniziert, vorab den Check-in durchführt und alles sehr vereinfacht 

ForSight - Cloud-basiertes CRM, das mit dem meisten anderen Systemen der Zetter Group konnektiert ist und eine optimale Kundenanpassung für bestehende und zukünftige Gäste ermöglicht 

Guestrevu - Cloud-basiertes System für Gästebewertungen, das die Zufriedenheit der Gäste in Echtzeit erfasst und analysiert, was zu einer kontinuierlichen Verbesserung der Servicequalität führt 

Flexkeeping - Cloud-basiertes System für Housekeeping und Überwachung der Alltagsroutine, das sämtlichen Wartungen, Reparaturen und Reinigungsarbeiten überwacht und managt und so für weniger Papierkram und Missverständnisse sorgt 

Lightspeed POS - Cloud-basiertes PoS für alle F&B-Outlets mit vollständig integrierter Zahlungsstrecke 

Xero - Cloud-basierte Software mit starken Add-ons zur Darstellung aller Finanzdaten in Echtzeit 

Pace Revenue – Innovatives, cloud-basiertes Revenue Management System, das dem Zetter-Team hilft, Daten und Trend zu analysieren und Preisentscheidungen in Echtzeit zu treffen 

Siteminder – Cloud-basierter Channel Manager, mit dem das Zetter-Team alle externen Buchungskanäle verbinden und managen 

Upbooking engine - Effiziente und effektive Buchungsmaschine, die vollständig in apaleo integriert ist  

Es gibt viele Lösungen, die auf die spezifischen Bedürfnisse eines Hotels zugeschnitten sind – doch die Zetter Group erläutert in diesem Beitrag, warum sie ihre Systeme ausgewählt hat und warum ihr Tech Stack die alltägliche Kommunikation in allen Häusern verbessert.  

Expansion in ganz Europa 
Angesichts der Expansion in anderen europäischen Ländern ist es klar, dass die Zetter Group sich anschickt, ihre agile Denkweise mitzunehmen und ihren optimierten Tech Stack in den neuen Häusern jenseits von London mitzunehmen. “Wir beobachten, dass sich apaleo konstant auf die Weiterentwicklung des Kernsystems fokussiert. Das zeigt uns, dass es ein agiles Team ist und der Branche weit voraus ist – und das sollen wir auch sein”, bekennt Liutauras. 

Lernen Sie mehr darüber, wie apaleo auch Ihr Hotel auf das nächste Level heben kann – kontaktieren Sie dazu unser Team oder vereinbaren Sie eine Vorführung. 

Das ist The Zetter Group 

Das erste Zetter Hotel öffnete 2004 in Clerkenwell seine Tore und ist als erstes Boutiquehotel in London anerkannt, das nach ökologischen Grundsätzen entworfen und gebaut worden ist. Unter anderem verfügt es über einen rund 450 Meter tiefen Brunnen zur Wasserversorgung. 

2011 folgt das Zetter Townhouse in Clerkenwell, ein charaktervolles gregorianisches Stadthaus mit 13 Zimmern. Es wich vom bisherigen Zetter-Konzept ab und gleicht eher dem Privathaus einer schrulligen alten Dame mit einer populären Cocktaillounge im Erdgeschoss.  

Das 24 Zimmer umfassende Zetter Townhouse in Marylebone wurde 2015 eröffnet. 


Das ist apaleo

apaleo ist die Cloud-Plattform für den Aufbau agiler Beherbergungskonzepte in allen Kategorien, von Serviced Apartments bis zu Hotelketten. Kern sind die offenen Schnittstellen (API) und die Community, die neue digitale Erlebnisse für Gäste und Mitarbeiter:innen gleichermaßen schafft. Führende Business-Apps im Gastgewerbe lassen sich sofort mit apaleo verbinden und neue Anwendungen über die offenen Schnittstellen anschließen. 

Carsten Hennig

Posted by

Carsten Hennig
Since 1997, the writer and networking entrepreneur Carsten Hennig is specialized on worldwide hospitality management together with background articles, market analysis and video newscasts and voice podcasts. He specializes in luxury hotels and gourmet restaurants and what's ‚behind the curtains' in a specific way: embedded, true, positive significant.
Comments

RECENT ARTICLES

by Christina Quintanilla

11/18/2021

PHNX steigert Umsatz und Belegung dank innovativer Hoteltechnologie

Es ist ein ganz besonderes Haus mitten in einer der schönsten Städte Europas: Das PHNX ist in einer markanten ehemaligen Fabrik in Hamburg untergebracht und ...

by Martin Reichenbach

11/15/2021

INTERVIEW - Martin Duchateau, Made In Louise

Zeit zum Einchecken, Zeit zum Nachchecken. Ein Jahr nach dem gemeinsamen Start sind wir wieder im Made in Louise, einem charmanten Boutiquehotel in Brüssel, ...

WANT MORE AWESOME THINGS TO READ?

Subscribe to thepulse newsletter for:

  • The coolest industry stories and research
  • Sweet innovations from our app community
  • Secret invites and special offers
By entering your email you expressly consent to letting us use your email address to send you our newsletter and other relevant stuff.